22 April 2018

Löwenzahn trifft Lavendel

Bei dieser Seife habe ich einen Tee aus frisch gepflückte Löwenzahnblüten (nur das gelbe) und Lavendelsamen gekocht - hmmm das riecht soooo gut ...
In diesen Tee habe ich am nächsten Tag die Lauge aufgelöst - wie immer zusätzlich 2% Zitronensäure im Laugenwasser gelöst.
Meine Methode ist dabei, die Zitronensäure im Wasser zu lösen - dann erst einen ganz kleinen Teil der Laugenkörner dazuzurühren (Achtung immer Sicherheitsvorkehrungen beachten wie Brille, Spritzschutz, Handschuhe) und dann, wenn sich Säure und Lauge "neutralisiert" haben den Rest der Lauge zu lösen - klappt bei mir wunderbar.

Das Rezept habe ich wie immer in meinem Seifenrechner zusammengebastelt aber wie auch immer - wohl vergessen zu speichern - ich weiß nur, dass Kakaobutter drin ist und ich wie in letzter Zeit immer eine Überfettung von 8% habe.

 in den fertigen Leim habe ich zudem noch Teile der Löwenzahnblüten und der Lavendelsamen fein püriert in etwas Öl eingerührt.

als Duft habe ich das PÖ Kräuterwiese gewählt, er war nicht so sehr brav oder ich habe noch zu warm gearbeitet - am Topping kann man erkennen, dass der Leim etwas grießbreiig wurde..


Restleimmonde gehen immer - rechts der Rest von Coffee & Cream

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen